LTE Mobilfunk bald in jedem ICE

Bald könnten Bahnreisende in jedem ICE bequem via Long Term Evolution im Internet surfen. Wie die Wirtschaftswoche berichtet, planen die Telekom Deutschland, Vodafone und Telefónica Deutschland zusammen mit der Deutschen Bahn, ICE-Züge mit dem schnellen Funkstandard LTE auszurüsten.

LTE Empfang auf ICE-Strecken: LTE-Investitionen summieren sich auf bis zu 78 Millionen Euro

Die Deutsche Bahn und die drei Mobilfunkanbieter Telekom Deutschland, Vodafone und Telefónica Deutschland haben beschlossen, die ICE-Züge künftig mit 4G auszustatten. "Vodafone, die Telekom, Telefonica und die Bahn planen, so schnell wie möglich alle Fernzüge mit neuen Repeatern auszurüsten, die dann Funksignale von außen in die Waggons weiterleiten", erklärt Jens Schulte-Bockum, Vorsitzender der Geschäftsführung von Vodafone Deutschland, gegenüber der Rheinischen Post und fügt an: "Deutschlands Smartphone-Kunden können sich auf bessere Zeiten in den Zügen der Bahn freuen."

 

Bisher unterstützen die Repeater in den Zügen der Deutschen Bahn lediglich die LTE Internet-Angebote der Telekom. Dies soll sich nun ändern. Ab wann Nutzer mit einem LTE-Internet-Tarif-Vertrag diesen auch in den ICE-Zügen nutzen können, ist noch nicht klar. Ebenfalls unklar ist, wer die Kosten für das Aufrüsten trägt. Laut Bahn kostet eine Repeaterstation 30.000 Euro. Bei 260 ICE-Zügen mit jeweils zehn Wagen würden die Gesamt-Investitionen bei 78 Millionen Euro liegen.

 

4G-Internet: Mobilfunktechnologie für hohe Download-Geschwindigkeiten

Der gemeinsame Deal zwischen Bahn und dem Mobilfunkern lässt auf baldiges Surf-Vergnügen in Zügen hoffen. Es kann eigentlich nur besser werden. Denn laut der Fachzeitschrift "connect" funktionieren im ICE lediglich 41 bis 65 Prozent der Datenverbindungen. Ein Grund dafür sind die hohen Geschwindigkeiten der ICE-Züge.

 

LTE-Internet soll auch bei diesem Problem Abhilfe schaffen, denn der Mobilfunkstandard gilt als ideale Technologie für die Versorgung von Hochgeschwindigkeitszügen mit mobilem Internet. Mit LTE sind stabile Übertragungsraten bis zu 300 Kilometer pro Stunde möglich. Bleibt also abzuwarten, ob aus dem Surf-Frust in deutschen Zügen in naher Zukunft eine Surf-Lust wird.

 

Autor: Boe

Zurück